Schlossrettung

2012_maerz_apri_pg-23

 

Schloss Jahnishausen südlich von Riesa ist eines der kleinsten Schlösser in Sachsen mit einer über 700 jährigen wechselvollen Geschichte. Ein Treppenturm aus der Renaissance, ein spätgotischer Dachstuhl, kreuzgewölbte Hallen im Erdgeschoss, Wandstärken von 1,5 m, eine Kapelle mit Wandmalereien aus dem Barock – das alles lohnt die Erhaltung für die Nachwelt.

Der bedeutendste Eigentümer des Schlosses war König Johann von Sachsen (Reiterdenkmal vor der Semperoper in Dresden). Er versammelte berühmte Gelehrte, Dichter und Philosophen seiner Zeit in der Accademia Dantesca zum Gedankenaustausch um sich.

In Anlehnung daran gründeten wir 2002 den gemeinnützigen Kulturverein „Accademia Dantesca Jahnishausen e.V.“ (ADJ), der seine Aufgabe in der Förderung von Bildungsangeboten in Kunst, Kultur und Umwelt sieht. Als Eigentümer  setzen wir uns für die Wiederherstellung und Wiederbelebung des Schlosses ein.

Viel Arbeit und Kreativität in den letzten Jahren  in das alte Gebäude geflossen, um den Verfall aufzuhalten und wenigstens einen Teil nutzen zu können. Doch jetzt ist dringend eine Erneuerung des Daches (einschließlich Dachstuhl) notwendig. Das ist der erste Schritt zu einer Sanierung des Schlosses. Wir wünschen uns sehr, dass wieder öffentliches kulturelles Leben ins Schloss einziehen kann.
Die geschätzten Gesamtkosten für diese Maßnahme betragen 345.000 €, davon fördert das Land Sachsen 220.000 €, 70.000 werden wir hoffentlich noch von anderer Seite bekommen. An Eigenmitteln fehlen uns noch etwa 30.000 €. Dafür wünschen wir uns Ihre Unterstützung!

 

Wir sind auch zu finden auf der Spendenplattform betterplace:

„Hilfe für Schloss Jahnishausen“  unter https://betterplace.org/p52698

 

Weitere Informationen auf der homepage des Fördervereins Accademia Dantesca Jahnishausen e.V unter  www.a-d-j.de